Ihre Urologin für die Region Hannover

Welche Aufgaben hat eine Urologin? Behandelt ein urologischer Facharzt nur Männer? Kann ich mit einem lang ersehnten Kinderwunsch auch zu einer Urologin gehen? All diese Fragen beschäftigen tagtäglich Menschen aus ganz Deutschland. Nun möchten wir im Folgenden offene Fragen klären und Ihnen die Aufgabengebiete und Behandlungserfolge unserer Urologin zeigen.

Der Urologe Region Hannover ist nicht nur ein Männerarzt – bei uns sind alle Patienten herzlich willkommen, denn Ihr Wohl steht in unserer Praxis an erster Stelle. Mit Kompetenz und langjähriger Erfahrung möchten wir Sie von unserer Expertise überzeugen. Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf Sie!

Aufgaben einer Urologin

Die Urologie stellt ein wichtiges Teilgebiet der Medizin dar. Sie befasst sich mit harnbildenden und harnableitenden Organen. Zu ihnen gehören die Niere, Harnblase, Harnleiter und die Harnröhre. Insbesondere beschäftigt sich eine Urologin mit der Vorsorge oder Erkrankungen der männlichen Geschlechtsorgane (Penis, Prostata, Hoden oder Samenleiter).

Spezialisten der Urologie werden Urologen genannt. Urologen haben zunächst die medizinische Aufgabe, Krankheiten aus einer bestimmten Symptomatik zu erkennen und im Nachhinein zu behandeln. Die Diagnose und Behandlung von Erkrankungen der männlichen Geschlechtsorgane sowie der ableitenden Harnwege bei Mann und Frau stellen den Schwerpunkt unserer Praxis dar.

Diagnostik und Behandlung von Männern

Hoden

Leidet ein Mann an Funktionsstörungen der Hoden, ist er bei einer Urologin ebenfalls gut aufgehoben. Im schlimmsten Fall erkrankt (M)man(n) in diesem Bereich an einem Hodenkarzinom, den sogenannten Hodenkrebs. Tumore am Hoden haben wenig kennzeichnende Krankheitsbilder, sodass eine professionelle Untersuchung ratsam ist. Wird ein Tumor diagnostiziert, ist es für den Urologen wichtig herauszufinden, in welchem Stadium sich der bösartige Tumor befindet. Denn die Stadieneinteilung des Tumors am Hoden ist für die weiterführende Behandlung ausschlaggebend. Operation, Strahlentherapie und Chemotherapie sind mögliche Behandlungsmaßnahmen, die wir  vorher gemeinsam in einem persönlichen Gespräch besprechen.

Potenzstörung

Das im Volksmund schambehaftete Thema der Potenzstörung eines Mannes gehört zum Alltagsbegriff unserer Urologin. Fachärzte sprechen von einer erektilen Dysfunktion. Diese liegt vor, wenn über eine Zeitspanne von drei bis sechs Monaten die Gliedsteifigkeit für einen Geschlechtsverkehr nicht ausreicht. In so einem Fall ist der Gang zu einer Urologin unabdingbar, denn eine solche Störung kann auf vielfältige Ursachen zurückgeführt werden. Es gibt sowohl vorbeugende Maßnahmen als auch moderne therapeutische Behandlungsmethoden, die wir jedoch erst nach Ihrer individuellen Untersuchung ableiten können.

Harnsteinleiden

Eine häufige Krankheit stellen Harnsteine dar. Diese entstehen durch ein Ungleichgewicht in der physikalisch-chemischen Zusammensetzung des Harns mit Bildung von Salzkristallen. Solch eine Dysbalance kann bedingt sein z. B. durch falsche Ernährung, die ihrerseits wiederum zu Übergewicht führt. Erkrankt ein Patient an Harnsteinen, sollte umgehend eine Urologin aufgesucht werden, um eine Größenzunahme zu verhindern. Mittels Ultraschall- und Röntgenuntersuchungen kann sowohl die Größe der Steine als auch die Position festgestellt werden. Da Harnsteine im gesamten Harntrakt vorkommen können, ist es wichtig, die Lage der Steine zu bestimmen. Je nach Position kann man von Nieren-, Harnleiter- oder Blasensteinen sprechen. Nur nach dieser Diagnostik ist es für den Urologen Region Hannover anschließend möglich, über weiterführende Maßnahmen der Behandlung zu entscheiden. Medikamentöse steinauflösende Therapie, Steinzertrümmerung mittels extrakorporaler Stoßwellenlithotypsie, minimal-invasive endoskopische Steinentfernung  sind die gängigsten Therapien. Nach Steinentfernung sollte dieser auf seine Zusammensetzung hin untersucht werden, da nur so eine sichere Prophylaxe weiterer  Harnsteine möglich ist. Sprechen Sie uns gerne jederzeit an, denn ein Arztbesuch ist hierbei unumgänglich.

Urologin für alle Fälle

Krebsfrüherkennung

Die Krebsfrüherkennung beim Urologen Region Hannover ist besonders für Frauen und Männer ab dem 45. Lebensjahr ratsam, da wir nur so rechtzeitig Auffälligkeiten der inneren Organe entdecken können. Insbesondere ist Prostatakrebs bei Männern  mit 26 % die häufigste Krebserkrankung in Deutschland, die nur anhand modernster Medizin diagnostiziert und behandelt werden kann. In unserer Praxis bieten wir Ihnen die höchstmögliche Sicherheit zur frühzeitigen Erkennung von Prostatakrebs. Neben der digitalen, rektalen Untersuchung kann der Urologe Region Hannover ebenso fachgerecht den PSA-Wert bestimmen sowie eine gezielte, transrektale Prostata Sonografie (Ultraschalluntersuchung) durchführen.

Als urologische Fachärzte raten wir Ihnen, die Krebsfrüherkennung rechtzeitig in unserer Praxis zu beanspruchen, denn eine kontinuierlich und konsequente Durchführung einer Krebsvorsorge erhöht die Entdeckungsrate und somit die Heilungschance und in weiterer Folge eine gesunde Zukunft. Vereinbaren Sie gleich ein persönliches Beratungsgespräch!

Unerfüllter Kinderwunsch

Viele Paare wünschen sich Familiennachwuchs, doch oft kommt es vor, dass der Kinderwunsch unerfüllt bleibt. Bleibt eine Schwangerschaft aus, sollten sich immer beide Partner untersuchen lassen . Auch beim Mann gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, den Ursachen einer eingeschränkten Fruchtbarkeit auf die Spur zu kommen.

Der Urologe Region Hannover bietet Ihnen unterschiedliche Untersuchungen an, an deren Beginn ein ausführliches Gespräch über frühere oder akute Erkrankungen und eventuell andere fruchtbarkeitsstörende Einflüsse steht. Neben der  körperlichen Untersuchung inkl. Ultraschall von Hoden, Prostata und Samenwege folgt eine Untersuchung des Samens  (Spermiogramm)  und ein Hormontest. Als erfahrene Urologen wissen wir, dass ggf. eine Hodenbiopsie (Gewebeprobe des Hodens) oder  eine genetische Fruchtbarkeitsuntersuchung erforderlich sein können .  Unsere Urologin unterstützt Sie seelisch und mit all Ihrem urologischen Fachwissen. Wir sind fest davon überzeugt, dass wir Ihnen bei Ihrem Kinderwunsch fachmännisch helfen werden.

Lernen Sie unsere Urologin näher kennen

Dr. med. A. Salzer ist Ihre kompetente Urologin aus Leidenschaft. Gemeinsam mit Ihrer medizinischen Fachkraft Frau Rönner nimmt sie jede urologische Herausforderung an. Auch Sie möchten wir gerne behandeln – egal ob Sie zur regelmäßigen Krebsvorsorgeuntersuchung oder aufgrund einer urologischen Problematik  erscheinen. Wir sind immer für Sie da, wir schenken Ihnen unser Fachwissen. Jeder Patient wird beim Urologen Region Hannover individuell betreut. Es gibt in unserer Praxis kein Problem, das wir nicht annehmen. Denn aus diesem Grund lieben wir unsere Arbeit. In unserer Praxis sind Sie – Mann, Frau oder Kind – immer herzlich willkommen.

erapie