Inkontinenz

Vereinbaren Sie online oder telefonisch direkt einen Termin bei Problemen mit Inkontinenz.

Es ist eine unangenehme und peinliche Angelegenheit. Über vier Millionen Menschen in Deutschland leiden daran. Und nur vier von zehn Betroffenen melden sich beim Urologen. Wir sprechen vom unfreiwilligen Urinverlust – Inkontinenz. Als Fachärzte für Urologie kennen wir Ihre Situation nur zu gut. Wir verstehen Sie, wenn Sie sich dauernd nur mit Notlösungen versorgen, weil Sie Angst haben.

Beim Urologen Region Hannover werden Diskretion und Verständnis großgeschrieben. Mit unserem Fachwissen und unserem Einfühlungsvermögen behandeln wir Ihre Inkontinenz schonend und sorgenfrei. Möchten Sie nicht auch, endlich wieder ein sorgenfreies Leben führen? Unser Ziel ist es, Sie gesund zu machen und Ihre Aufgabe ist es, ein Leben ohne medizinische Sorgen zu führen. Lassen Sie uns gemeinsam den Weg in Richtung Gesundheit gehen.

Was bedeutet Harninkontinenz?

Harninkontinenz bezeichnet den unfreiwilligen Harnabgang. Jeder Patient ist anders und bedarf einer individuellen Therapie. Aber ist es gerechtfertigt, wenn Sie bis zu neun Mal am Tag und eventuell mehrfach in der Nacht den Gang ins Badezimmer machen? Wenn wir von einer Inkontinenz sprechen, unterscheidet man von einer leichten und einer schweren Form. Eine leichte Inkontinenz beschreibt beispielsweise den Verlust einiger Tropfen beim Husten oder Niesen. Die starke Form zeichnet sich dadurch aus, dass Patienten ihre Blasenfunktion gar nicht mehr bewusst kontrollieren können. Der Urologe Region Hannover garantiert für jeden Betroffenen eine individuelle Behandlung mit modernster Medizin. Gemeinsam bekämpfen wir geschickt und fachgerecht Ihre Harninkontinenz.

Mögliche Ursachen

Leider existiert deutschlandweit noch eine zu hohe Dunkelziffer von Patienten, die still unter Inkontinenz leiden und nicht über ihr persönliches Problem sprechen möchten. Harninkontinenz ist eine häufige Form der Erkrankung und hat oftmals unterschiedliche Ursachen. In jedem Fall gilt es, mit unserem Urologen Region Hannover in Kontakt zu treten – denn die Blasenschwäche ist selten eine angeborene Erkrankung, vielmehr eine erworbene. Wir helfen Ihnen mit unserem Fachwissen, Verständnis und Diskretion, Ihr Leiden zu heilen. Im Folgenden möchten wir Ihnen einige mögliche Faktoren, die eine Harninkontinenz verursachen, vorstellen.

  • Schwäche der Blasenschließmuskels
  • Überdehnung des Beckenbodens aufgrund Schwangerschaften und Mehrfachgeburten
  • Schleimhautveränderung im Unterbauch während der Wechseljahre
  • Übergewicht, Diabetes mellitus
  • nach einer Prostataoperation
  • Entzündungen der Blase, Blasenkrebs
  • Schlaganfall, Altersdemenz

Der Urologe Region Hannover ist Ihr vertraulicher Arzt rund um Inkontinenz – wir finden die Ursache und behandeln Sie mit Respekt, persönlicher Zuwendung und Kompetenz. Gemeinsam beenden wir Ihr stilles Leiden und schon bald können Sie Ihr Leben wieder sorgenfrei genießen!

Erscheinungsformen der Harninkontinenz

Belastungsinkontinenz

Die Belastungsinkontinenz oder auch Stressinkontinenz  ist bei Frauen häufiger als bei Männern. Es kommt zu unwillkürlichem Harnabgang bei einem durch äußere Einflüsse plötzlich ansteigenden Bauchdruck wie z. B. Lachen, Husten oder Bücken. Ursachen sind bei Frauen häufig Geburten und Schwangerschaften, altersbedingte Beckenbodenschwäche und wiederholte Blasenentzündungen. Bei Männern tritt diese Form der Inkontinenz gehäuft nach Prostataoperationen auf.

Dranginkontinenz

Von einer Dranginkontinenz sprechen Urologen, wenn eine Blasen-Überaktivität vorliegt. Diese kann Patienten jeden Alters betreffen. Dabei zieht sich der Blasenmuskel unkontrollierbar bereits bei geringer Füllmenge der Blase zusammen. Durch diesen nicht unterdrückbaren Harndrang kommt es zum unfreiwilligen Urinverlust. Die Symptome aus  häufigem Wasserlassen tags wie nachts und Inkontinenz stellen für viele Patienten eine große Einschränkung in ihrem Tagesablauf dar. In den meisten Fällen liegt ein überaktiver Blasenmuskel vor.  Für diese Überaktivität kann nicht immer ein Grund gefunden werden. Ursachen sind jedoch  häufige Blasenentzündungen, Prostatavergrößerung neurologische Erkrankungen und gelegentlich auch Blasentumore. In einem persönlichen Gespräch und einer körperlichen Untersuchung beim Urologen Region Hannover finden wir schmerzfrei die Ursache. Aus diesem Grund ist eine urologische Untersuchung dringend notwendig, um weitere Konsequenzen vorzubeugen.

Überlaufinkontinenz

Eine häufig bei Männern auftretende Erscheinungsform ist die Überlaufinkontinenz. Im Krankheitsverlauf leiden Patienten an einem unwillkürlichen Abgang  kleinster  Harnmengen aus der maximal gefüllten Blase. Ursachen einer Überlaufinkontinenz sind gemeinhin Abflussbehinderungen in der Harnröhre aufgrund von  z. B. Prostatavergrößerungen, können aber auch eine neurologische Erklärung haben, wie einen Schlaganfall in der Vergangenheit oder Wirbelsäulenverletzungen (neurogene Blase).  Umso wichtiger ist hier eine professionelle urologische Untersuchung, um einen Rückstau von Urin in die Harnleiter oder Nieren zu verhindern.

Ein Arztbesuch löst Ihr Problem

Auch wenn Sie Angstgefühle und Verdrängung begleiten, sollten Sie sich bei auffälligen Symptomen der Inkontinenz an unsere Praxis wenden. Wir wissen genau, wie schwer der erste Schritt ist und wir geben unser Bestes, dass dieser Ihnen leicht und vertraulich fällt. Denn eins müssen Sie wissen: Je früher therapeutische Maßnahmen gegen Inkontinenz in die Wege geleitet werden, umso schneller und besser ist der Heilungsprozess!

Es gibt viele gute Gründe, warum Sie bei einer Inkontinenz den Urologen Region Hannover aufsuchen sollten:

  1. Diagnostik und Behandlung von Inkontinenz gehören zum Berufsalltag unserer Urologin.
  2. Mit einer individuellen Therapie können schwerwiegende und langfristige Folgen vermieden werden.
  3. Ein Arztbesuch spart Ihnen Notlösungen und Kosten, da diese i.d.R. von Krankenkassen und Versicherungen übernommen werden.
  4. Blasenschwäche kann sehr gut therapiert und geheilt werden, wenn man diese frühzeitig behandelt.
  5. Der Urologe Region Hannover arbeitet ausschließlich nach modernsten Erkenntnissen.
  6. Unser Fachwissen über urologische Behandlungsformen wird stetig durch Fort- und Weiterbildungen erweitert.

Herzlich willkommen in unseren Praxisräumen

Der Urologe Region Hannover wird von Teamleiterin Dr.med. Alice Salzer, der medizinischen Fachkraft Frau Susanne Rönner und der Sekretärin Frau Sibylle Kammel unterstützt. Schon seit vielen Jahren arbeiten wir leidenschaftlich und empathisch an individuellen Behandlungskonzepten für unsere Patienten. Urologische Behandlungen sind für viele Menschen fremd, weswegen das gesamte Team mit viel Verständnis und Vertrauen arbeitet. Bevor wir urologische Maßnahmen durchführen, ist ein persönliches Vorabgespräch wichtig, da wir Sie hier umfangreich aufklären  und Chancen sowie Risiken Ihrer individuellen Behandlung erläutern. Erst wenn wir Ihr Vertrauen gewinnen konnten und Sie mit allem zweifellos einverstanden sind, beginnen wir mit den Untersuchungen.

Sie stehen im Mittelpunkt

Als zeitgemäße und moderne Praxis kennen wir den Wert Ihrer kostbaren Zeit, sodass wir uns ganz nach Ihren zeitlichen Bedürfnissen richten. Mittels unseres Online-Services können Sie ganz leicht und bequem sowie unabhängig von unseren Sprechzeiten flexibel einen persönlichen Termin vereinbaren.

Gern können Sie einen Termin in unserer wöchentlich stattfindenden Late-Night-Sprechstunde vereinbaren. So geben wir auch Berufstätigen die Chance, unser urologisches Wissen in Anspruch zu nehmen. Selbstverständlich ist unser Team auch in akuten Notfällen jederzeit erreichbar. Wir sind gespannt, Sie persönlich kennenzulernen und hoffen, dass wir Ihr individuelles Anliegen fachmännisch behandeln können. Bis bald!