Aktuelles

Europäischer Urologenkongress Barcelona

Erektionsstörungen bei erhöhtem Homocysteinspiegel

30-52 % der 40 bis 70-jährigen Männer leiden unter einer milden bis moderaten sexuellen Funktionsstörung. Ursächlich sind unter anderem Durchblutungs- oder Fettstoffwechselstörungen. In einer aktuellen Studie konnte nachgewiesen werden, dass ein erhöhter Homocysteinspiegel mit einer Durchblutungsstörung assoziert sein kann. Dies kann in weiterer Folge zu einem signifikanten Vitamin-B-Mangel führen. In einer Dosisfindungsstudie zur Senkung des […]

Gutartige Prostatavergrößerung

Fast jeder Patient mit gutartiger Prostatavergrößerung muss einmal pro Nacht Wasser lassen, 3 von 4 Betroffenenen sogar zweimal bzw. öfters. Diese nächtlichen Toilettengänge sind nicht nur störend, sondern auch mit erheblichen gesundheitschädlichen Risiken behaftet: Tagesmüdigkeit, Leistungsabfall und Konzentrationstörungen können die Folge sein und die nächtliche Sturzgefahr ist deutlich erhöht. Therapieoptionen medikamentös: initial mit pflanzlichen Präparaten […]

Neue Therapoieoption beim fortgeschrittenen Prostatakrebs

Mit Apalutamid  wurde im Januar 2019 ein neuer Androgenrezeptorblocker zur Hormonentzugstherapie des Prostatakarzinoms zugelassen. Indiziert ist er zur Behandlung von Prostatakrebspatienten, deren Erkrankung kastrationsresistent ( nicht mehr wirksam unter Therapie mit ADT )  geworden ist, aber noch keine Töchtergeschwulste ( = Metastasen) gebildet hat. Das Ziel: Die Entwicklung von Metastasen soll hinausgezögert werden , wobei […]