Neues Medikament bei vorzeitigem Orgasmus

Seit kurzem befindet sich ein neues Präparat auf dem Markt, welches Abhilfe schaffen soll bei ” Ejakulatio präcox” (vorzeitiger Samenerguss unter 1 Minute).

Bisher stand betroffenen Männern nur eine anästhetische Salbe zur Verfügung, welche jedoch das Empfinden der Ejakulation negativ beeinflusste. Ebenso ist der oral verfügbare Wirkstoff Dapoxetin nicht nebenwirkungsfrei – von Übelkeit, Kopfschmerzen und Schwindel wird berichtet.

Ein Therapiealternative können die beiden Lokalanästhetika Lidocain und Prilocain sein, welche als Spray 5 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr auf die Eichel aufgetragen werden. Diese Wirkstoffe blockieren reversibel die Übertragung von Nervenimpulsen, was eine Senkung der Sensibilität zur Folge hat. In klinischen Studien könnte gezeigt werden, dass die Latenzzeit zum Samenerguss signifikant verlängert wurde und die Kontrolle über die Ejakulation verbesserte.

Bei weiteren Fragen zu diesem Thema sprechen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine Mail.

Neues von der DGU 2019

Von 18.-21.09 fand in Hamburg der diesjährige Kongress der "Deutschen Gesellschaft für Urologie" statt. Einige interessante Erkenntnisse haben wir wieder für Sie mitgebracht!   Die offene Prostataadenomentfernung bei der gutartigen…

Kurz und Knapp

1.Jedes Jahr kommt es weltweit zu 376 Millionen neue Infektionen mit Trichomonaden, Chlamydien, Gonokkokken oder Syphilis ( basierend auf 130 Studien) Die WHO spricht von einer stillen Epidemie mit zunehmenden Antibiotikaresistenzen. 2. Eine…

Krebsrisiko bei Sportlern ist geringer

In den letzten 15 Jahren wurden vermehrt wissenschaftliche Studien zur Wirksamkeit von körperlicher Aktivität in Vorbeugung, aber auch in der Behandlung und Rehabilitation von Krebserkrankungen durchgeführt. Große Studien zeigen, dass…