Einträge von urologe-region-hannover

Erektionsstörungen bei erhöhtem Homocysteinspiegel

30-52 % der 40 bis 70-jährigen Männer leiden unter einer milden bis moderaten sexuellen Funktionsstörung. Ursächlich sind unter anderem Durchblutungs- oder Fettstoffwechselstörungen. In einer aktuellen Studie konnte nachgewiesen werden, dass ein erhöhter Homocysteinspiegel mit einer Durchblutungsstörung assoziert sein kann. Dies kann in weiterer Folge zu einem signifikanten Vitamin-B-Mangel führen. In einer Dosisfindungsstudie zur Senkung des […]

Gutartige Prostatavergrößerung

Fast jeder Patient mit gutartiger Prostatavergrößerung muss einmal pro Nacht Wasser lassen, 3 von 4 Betroffenenen sogar zweimal bzw. öfters. Diese nächtlichen Toilettengänge sind nicht nur störend, sondern auch mit erheblichen gesundheitschädlichen Risiken behaftet: Tagesmüdigkeit, Leistungsabfall und Konzentrationstörungen können die Folge sein und die nächtliche Sturzgefahr ist deutlich erhöht. Therapieoptionen medikamentös: initial mit pflanzlichen Präparaten […]

Neue Therapoieoption beim fortgeschrittenen Prostatakrebs

Mit Apalutamid  wurde im Januar 2019 ein neuer Androgenrezeptorblocker zur Hormonentzugstherapie des Prostatakarzinoms zugelassen. Indiziert ist er zur Behandlung von Prostatakrebspatienten, deren Erkrankung kastrationsresistent ( nicht mehr wirksam unter Therapie mit ADT )  geworden ist, aber noch keine Töchtergeschwulste ( = Metastasen) gebildet hat. Das Ziel: Die Entwicklung von Metastasen soll hinausgezögert werden , wobei […]

Krebsinformationstag Hannover am 16.02.19

In Hannover findet dieses Jahr der Krebsinformationstag im Hotel Wienecke statt. Am Samstag den 16. Februar 2019 sind Sie ab 10 Uhr eingeladen, sich die verschiedenen Vorträge anzuhören. In folgendem Flyer erhalten Sie weitere Informationen: Zu Flyer des Krebsinformationstags

Der kindliche Hodenhochstand

Wird der kindliche Hodenhochstand in Deutschland zu spät operiert? Der Hodenhochstand ist eine meist angeborene, falsche Lage eines oder beider Hoden. Der Hoden liegt dann nicht dauerhaft im Hodensack, sondern im Leistenkanal oder Bauchraum. Weil dadurch das Risiko für spätere Hodentumoren und Unfruchtbarkeit steigt, sollte laut Empfehlungen der aktuellen und 2009 geänderten Leitlinie der Hodenhochstand […]