Lichen Sklerosus (LS) im Kindes- und Jugendalter

Eine unterschätzte Erkrankung!

Eine chronisch verlaufende Hauterkrankung des äußeren Genitals mit typischen Symptomen, Brennen, Jucken, Schmerzen.

Die Häufigkeit des Auftretens im Kindesalter beträgt 0,1 %. Bei kindlichen Vorhautoperationen war der LS im Mittel in 35 % in der feingeweblichen Untersuchung zu finden.

Klinisch zeigen sich bei Jungen weißlich-porzellanartige Veränderungen der Vorhaut, welche häufig mit Problemen beim Wasserlassen einhergehen.

Bei Mädchen zeigen sich entzündlich – irritative Affektionen im Scheidenbereich, bei chronischen Verläufen entwickeln sich häufig Blasenentleerungstörungen.

 

Therapie:

  • akute Therapie : Clobetasolpropionat 0,05 %
  • Langzeit-Therapie: Mometason  mit mehrtägigen Pausen
  • „Off-Label“: Tacrolimus, Pimecrolimus
  • Beschneidung der Jungen mit anschließender 3-6 monatiger Cortisonbehandlung.
  • Supportive Massnahmen wie rückfettende Salben, Schutzsalben vor dem Toilettengang und weiche Unterwäsche sind sinnvoll
  • Mädchen benötigen immer eine konsequente Langzeitbetreung über die Pubertät hinaus.
  • Eine Langzeitnachsorge sollte mindestens 5-10 Jahre erfolgen!!!!